Einladung zur Jahreshauptversammlung am Freitag den 24.06.2022 ab 19:30 Uhr im Saal Messerschmidt Hoch-Weisel

Tagesordnung

TOP 1 Eröffnung,Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit,
Genehmigung der Tagesordnung
TOP 2 Totenehrung
TOP 3 Berichte der Jahre 2020 und 2021
TOP 3.1 Bericht des 1. Vorsitzenden für das Jahr 2020
TOP 3.2 Bericht der Kassenwartin für das Jahr 2020
TOP 3.3 Bericht der Kassenprüfer für das Jahr 2020
TOP 3.4 Aussprache zu den Berichten des Jahres 2020
TOP 3.5 Bericht des 1. Vorsitzenden für das Jahr 2021
TOP 3.6 Bericht der Kassenwartin für das Jahr 2021
TOP 3.7 Bericht der Kassenprüfer für das Jahr 2021
TOP 3.8 Aussprache zu den Berichten des Jahres
TOP 4 Anträge
TOP 5 Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2020
TOP 6 Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2021
TOP 7 Neuwahlen gemäß Satzung

     a) Erster Vorsitzende/r (2 Jahre)
     b) Zweiter Vorsitzende/r (1 Jahr)
     c) Schriftführer/in (2 Jahre)
     d) Kassierer/in (1 Jahr)
     e) Beisitzer/in (1 Jahr)
     f) Kassenprüfer/in

TOP 8 Ehrungen
Top 9 Fragen und Wortbeiträge
TOP 10 Sonstiges
TOP 11 Vortrag von Gerd Becker

Anträge und Anregungen können bis 11.06.2022 beim 1. Vorsitzenden Christoph Müller, Am Schlossberg 20, 35510 Butzbach schriftlich eingereicht werden.

Bereis ab 18:00 Uhr treffen wir uns im im Hof um zu Grillen und uns nach 2 Jahren mal wieder in gemütlicher Runde auszutauschen.

Steinkauzwanderung in den Streuobstwiesen von Hoch-Weisel

Fr, 04.03.2022, 18.00 – 19.30 Uhr
Der Steinkauz ist die drittkleinste Eulenart in Deutschland. Er lebt in offener Landschaft, gern in abwechslungsreichen, extensiv genutzten Wiesenlandschaften mit eingestreuten Baumreihen oder alten Obstbäumen. In vielen Bundesländern steht der Steinkauz auf der Roten Liste, vielerorts ist er sogar vom Aussterben bedroht. In der Wetterau und speziell in Hoch-Weisel/Butzbach ist er noch zu finden. Interessant sind der Reviergesang und die Balzrufe.
Uhrzeit/Treffpunkt: 18.00 – ca. 19.30 Uhr, Ortsausgang „Ecke Wiesenstraße – Im Völlchen“ (Nähe Heim-Seniori) in Hoch-Weisel (35510 Butzbach)
Leitung: Hubert Jung, NI-Regionalgruppe Wetterau
Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende würden wir uns freuen. Aufgrund der Coronapandemie wird um Anmeldung per Mail unter: h.jung@naturschutz-initiative.de oder Tel.: 06081 4699979, gebeten. Eine FFP2-Atemschutzmaske sollte ggf. getragen werden und es gelten die aktuellen 2G-Regeln. Bei ungünstiger Wetterlage kann telefonisch die Durchführung der Exkursion erfragt werden.

Mitgliederversammlung des Heimatverein Hoch-Weisel e.V. wird verschoben

Der Vorstand des Heimatverein Hoch-Weisel e.V. hat beschlossen die Mitgliederversammlung nicht wie geplant am ersten Freitag im März abzuhalten. Es wird eine Mitgliederversammlung in 2022 stadtfinden jedoch steht der Termin noch nicht fest. Sollten die Inzidenzwert im laufe des Frühling wieder sinken, so hofft der Vorstand im April oder im Mail die Mitgliederversammlung stattfinden zu lassen. Die Informationen sind frühzeitig hier auf der  Webseite abzurufbar.

Erziehungschnitt an 2-3 jährigen Bäumen

Erziehungschnitt an den jungen Apfelbäumen,

am 05.02.2022 plant der Heimatverein Hoch-Weisel e.V. die Apfelbäume am Hausener Weg und am alten Berg zu schneiden. Wer etwas über den Baumschnitt erfahren möchte ist herzlich dazu eingeladen. Die Bäume sind ca. 2-3 Jahre alt und sollen einen weiteren Erziehungsschnitt erhalten.
Treffpunkt: 10:00 Uhr am Kreuzung Hausener Straße / Zum Hausbergturm (Parkgelegenheit)
Dauer: So lange man möchte oder bis alle Bäume geschnitten sind.
Werkzeug: – Astschere – kleine Säge – Wer eine kleine Leiter hat kann diese auch mitbringen.
Verpflegung: Bitte selbst mitbringen.
Wer kommen möchte bitte eine kurze Mail an Christoph.Mueller@heimatverein-hoch-weisel.de.

Erster Backtermin im Jahr 2021

Liebe Mitglieder,
die Corona Pandemie hat unsere Vereinsaktivität seit Otktober 2020 weites zum erliegen gebracht. Es konnten keine Backtermine, keine Streuobsttreffen und auch keine Mitgliederversammlung stattfinden. Die fallenden Inzidenzzahlen in der Wetterau haben uns ermutigt am Samstag den 05.06.2021 erstmalig für das Jahr 2021 wieder das Backhaus anzuheizen um Brot zu backen.
Bestellungen können wieder 1 Woche im Voraus in den Briefkasten am Backhaus eingeworfen werden.
Die Auflagen der Stadt müssen dennoch eingehalten werden.
1. Max 2 Personen im geschlossen Backhaus.
2. Keine Besucher im Backhaus.
3. Verkauf wieder aus dem Fenster her raus.
4. Abstandsregel und Mundschutz vor dem Backhaus.

Darüber hinaus benötigen noch Eure Unterstützung. Wer kann uns bei folgenden Arbeiten unterstützen?
1. Da wir dieses Jahr noch nicht gebacken haben müssen wir das Backhaus gründlich reinigen. Wer kann uns am 29.05.21 von ca. 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr hierbei unterstützen?
2. Wer hat die Möglichkeit am am 29.05.21 beim Holz laden zu helfen?

Über Rückmeldungen würden wir uns freuen.

Viele Grüße Euer Vorstand

Verschiebung der Jahreshauptversammlung des Heimatverein Hoch-Weisel e.V.

Die jährlich am ersten Freitag im März stattfindende Jahreshauptversammlung des Heimatverein Hoch-Weisel e.V. wird bedingt durch die Verlängerung des Lockdown und des damit einhergehenden Versammlungsverbots gemäß Infektionschutzgesetz auf einen spätern Termin verschoben. Die bekanntgabe eines neuen Termins erfolgt über die Presse und Per E-Mail.
Vorstand des Heimatverein Hoch-Weisel e.V.

51 Streuobstbäume wurden diese Jahr verkauft

51 Streuobstbäume, so viele wie noch nie wurden dieses Jahr beim Heimatverein bestellt. Seltene Sorten wie Hauxapfel, Alkmene auch Kaiser Wilhelm oder Berlebsch waren dabei. Aber auch recht viele Kirsch-, Pflaumen- und Mirabellenbäume wurden nachgefragt. Von einer jungen Familie wurde eine ganze Streuobstwiese neu angelegt. Das erfreut das Pomologenherz.

Streuobstbäume warten auf die Kunden.

Spendenübergabe von Malaika Kavan

Malaika Kavan organisiert mit weiteren Eltern ehrenamtlich das jährliche öffnen der Adventstürchen in Hoch-Weisel. Am Ende wird immer ein kleines Treffen organisiert an dem  die Abrechnung gemacht wird. Vergangenes Jahr ist dabei etwas übrig geblieben. Und alle beteiligte Eltern haben sich darauf geeinigt, diesen Betrag dem Heimatverein Hoch-Weisel zu spenden. Hierfür möchte sich der Verein RECHT HERZLICH bedanken und hoffen, das wir nach der Pandemie mit unserem Backhaus auch ein Adendstürchen sein dürfen.
2020 fällt das Advendstürchen öffnen in Hoch-Weisel wegen Corona aus.
Das Bild zeigt die Spendenübergabe am 07.11.2020. Christoph Müller und Malaika Kavan