51 Streuobstbäume wurden diese Jahr verkauft

51 Streuobstbäume, so viele wie noch nie wurden dieses Jahr beim Heimatverein bestellt. Seltene Sorten wie Hauxapfel, Alkmene auch Kaiser Wilhelm oder Berlebsch waren dabei. Aber auch recht viele Kirsch-, Pflaumen- und Mirabellenbäume wurden nachgefragt. Von einer jungen Familie wurde eine ganze Streuobstwiese neu angelegt. Das erfreut das Pomologenherz.

Streuobstbäume warten auf die Kunden.

Spendenübergabe von Malaika Kavan

Malaika Kavan organisiert mit weiteren Eltern ehrenamtlich das jährliche öffnen der Adventstürchen in Hoch-Weisel. Am Ende wird immer ein kleines Treffen organisiert an dem  die Abrechnung gemacht wird. Vergangenes Jahr ist dabei etwas übrig geblieben. Und alle beteiligte Eltern haben sich darauf geeinigt, diesen Betrag dem Heimatverein Hoch-Weisel zu spenden. Hierfür möchte sich der Verein RECHT HERZLICH bedanken und hoffen, das wir nach der Pandemie mit unserem Backhaus auch ein Adendstürchen sein dürfen.
2020 fällt das Advendstürchen öffnen in Hoch-Weisel wegen Corona aus.
Das Bild zeigt die Spendenübergabe am 07.11.2020. Christoph Müller und Malaika Kavan